GGEW Innovationspreis

Ausgezeichnete Innovation von Kern

24/7 Smart Terminals gewinnen einen weiteren Preis

Bensheim, 05.02.2019. Erfolgreich verlief die Teilnahme der Kern GmbH am Innovationswettbewerb der GGEW AG: Mit den 24/7 Smart Terminals landete das Unternehmen auf dem dritten Platz. Über 50 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hatten an dem Wettbewerb teilgenommen. „Wir sind stolz auf diesen Erfolg, zeigt er doch das innovative Potential, das hinter den 24/7 Smart Terminals steckt“, sagt Geschäftsführer Rainer Rindfleisch.

Die hochkarätige Jury bestand aus Felix Thönnessen, Deutschlands bekanntester Start-up Coach, Professor Dr. Jens Strüker, Geschäftsführer am Institut für Energiewirtschaft der Hochschule Fresenius, und GGEW-Vorstandschef Carsten Hoffmann. Gesucht wurden innovative Ideen und Konzepte sowie neue Technologien und zukunftsweise Produkte. Unter dem Motto „Ideen braucht das Land“ prüfte die Jury die eingereichten Konzepte nach strengen Kriterien. Die Bewerbungen stammten aus Themenbereichen wie Internet der Dinge, künstliche Intelligenz, Future-City und Mobilität.

Das innovative Logistikkonzept der 24/7 Smart Terminals wusste die Jury zu überzeugen. Gelobt wurden die  automatisierten, mit Sensoren ausgestatteten Paket-Schließfächer, die eine flexible Zustellung und Abholung von Waren aller Art ermöglichen. Auch der Aspekt, dass die
Terminals beispielsweise als E-Bike-Ladestationen erweiterbar sind, brachte weitere Pluspunkte. Die feierliche

Preisvergabe fand vor großem Publikum im südhessischen Bensheim statt, quasi ein erfolgreiches Heimspiel für Kern.

Hinter den 24/7 Smart Terminals steckt ein Logistikkonzept, das einem intelligenten Paketdepot gleicht. Das System garantiert eine sichere und volldigitalisierte Übergabe von Waren. Die 24/7 Smart Terminals gibt es in mehreren Ausführungen und können sowohl im Freien als auch in Räumen installiert werden, an Orten mit hohem Menschenaufkommen wie zum Beispiel an Bahnhöfen und U-Bahn-Stationen oder auch in Unternehmen oder Privathäusern. Die Kühlschließfächer bieten völlig neue Möglichkeiten beim Vertrieb von frischen Lebensmitteln sowie Tiefkühlprodukten.